Home / Aktuelles / Schaffen wir Gedenkorte für die im Kampf ermordeten RevolutionärInnen!

Schaffen wir Gedenkorte für die im Kampf ermordeten RevolutionärInnen!

Die gefallenen RevolutionärInnen sind unsterblich!

Im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung, im Kampf gegen Krieg und Kapitalismus, im Kampf für eine befreite und solidarische Gesellschaft begegnet uns der Klassenfeind mit gnadenloser Repression. Sei es in Form von Polizei, Militär und Geheimdiensten oder durch Faschisten, Mafiastrukturen oder Kräfte wie den „Islamischen Staat“. Diese Repression ist letztlich grenzenlos und reicht von Geldstrafen bis zur Ermordung unserer GenossInnen.

Es ist unsere Aufgabe, die GenossInnen, die der Repression zum Opfer gefallen sind und die ihr Leben für den revolutionären Kampf für die Befreiung der Menschheit gegeben haben, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sondern in unserem Kampf weiter leben zu lassen und so unsterblich zu machen. Wir rufen deshalb alle RevolutionärInnen, KommunistInnen, AntifaschistInnen dazu auf, diese Parole in die Tat umzusetzen!

Unsere Freundin und Genossin Ivana Hoffmann ist eine dieser Gefallenen der Revolution. In den Reihen des Internationalen Freiheitsbatallions (IFB) wurde Ivana Hoffmann (Avaşin Tekoşin Güneş) am 7. März 2015 im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ in Rojava getötet und hat sich damit den Reihen der RevolutionärInnen angeschlossen, welche durch unseren Kampf weiterleben müssen.

Genossin Ivana schloss sich aus Deutschland der Revolution in der Türkei und Kurdistan und ihrer Partei, der MLKP an. Jetzt ist es die Pflicht der antifaschistischen, revolutionären, kommunistischen Bewegung in Deutschland, die Lücke, die sie in unseren Kampfreihen hinterlassen hat, zu schließen!

In den vergangenen vier Jahren seit ihrem Tod, haben viele junge RevolutionärInnen Ivana kennengelernt, haben ihre Fahne weiter getragen, sind ihren Weg gegangen und haben sie sich in vielen Situationen ihres Lebens zum Vorbild genommen.

Wir haben nicht nur ihr, sondern allen unseren unsterblichen Genossinnen und Genossen eine Verantwortung gegenüber. Es liegt an uns, ihren Weg fortzuführen und sie in unserer Mitte, in unseren Reihen unsterblich werden zu lassen!

Wir rufen daher dazu auf bis zum 7. März, in ihren Städten und Ländern Gedenkorte für unsere unsterbliche Genossin Ivana Hoffmann zu schaffen und sie so auch im öffentlichen Stadtbild weiter leben zu lassen!

Kommunistische Jugend (KJ)

Check Also

100 Jahre Novemberrevolution – 100 Jahre KPD

100 Jahre Novemberrevolution – 100 Jahre KPD Die Notwendigkeit einer revolutionären Kampforganisation damals und heute

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Powered by keepvid themefull earn money