Neujahrsgrüße für 2021

0
123

Liebe Genoss:innen,

hier findet ihr die Neujahrsgrüße des Kommunistischen Aufbaus, der Kommunistischen Frauen und der Kommunistischen Jugend für 2021.

Kommunistische Aufbau

Liebe Genoss:innen,

die Weltwirtschaftskrise, die Corona-Pandemie, die imperialistischen Kriege und Stellvertreterkriege: Keiner der Faktoren, die im letzten Jahr, deutlich gemacht haben, dass die Menschheit die sozialistische Weltrevolution braucht, sind mit dem Jahreswechsel verschwunden. Auch das vor uns liegende Jahr wird somit ein bedeutendes Kampfjahr werden, in dem es für uns darauf ankommt zu verhindern, dass die Kosten der Pandemie und der Krise auf dem Rücken der Arbeiter:innenklasse und anderer Teile der unterdrückten Massen abgewälzt werden.

Voll revolutionärem Eifer grüßen wir euch und alle kämpfenden Genoss:innen, von den Schützengräben der Revolution bis zu den Gefängniszellen des Imperialismus!

Kommunistische Frauen

Liebe Genoss:innen,

das vergangene Jahr hat uns einmal mehr gezeigt, dass die Frauenrevolution voran gehen muss.

Vor allem die Situation der Frauen hat sich auf der ganzen Welt zugespitzt, denn sie tragen die Folgen der Wirtschaftskrise, die durch die Corona-Pandemie noch verschärft wurde. Gerade in dieser Zeit hat sich gezeigt, dass es die Frauen sind, die die Wirtschaft, und das gesellschaftliche und soziale Leben aufrecht halten müssen. Aber nicht nur das. Die Frauen weltweit haben wiedereinmal bewiesen mit welcher Kraft und Energie sie auf den Straßen kämpfen können und das keine allein ist! Egal, ob wir nach Polen, Argentinien, oder Deutschland schauen, wir sehen tausende Frauen kämpfen für ihre Rechte.

Auch im neuen Jahr wird es unsere Aufgabe sein, das Patriarchat Stück für Stück zurück zu drängen und den Weg der Frauenrevolution weiter zu bestreiten!

Kommunistische Jugend

Liebe Genoss:innen,

die Jugend wurde in diesem Jahr durch Krise und Pandemie schwer getroffen. Studierende wurden als erste arbeitslos, Ausbildungsplätze fallen in Zukunft zu Zehntausenden weg, Schulen entwickelten sich zu Infektionsherden.

Doch dagegen regt sich Widerstand. Im vergangenen Jahr haben wir spontane Ausbrüche der Wut der Jugend wie in Stuttgart sowie organisierte Proteste und Schulstreiks gegen die Corona-Politik an den Schulen gesehen.

Diese Potentiale müssen wir mit ins neue Jahr nehmen, verstärken, politisieren. Wir müssen die Jugend im Kampf gegen die Abwälzung der Krisenfolgen auf ihren Rücken aktivieren, politisieren und organisieren!

Als kommunistische Jugendliche senden wir rote Grüße für das Kampfjahr 2021 an alle kämpfenden revolutionären und marxistisch-leninistischen Jugendlichen in Deutschland und weltweit. Gemeinsam werden wir in den kommenden Monaten und Jahren voranschreiten. Es lebe der Kampf für Befreiung und Sozialismus!